und weiter nach La Paz

von Arica nach La Paz

Vom feuchten, heißen  Klima in Arica am Pazifik fahren wir in einem von kahlen Hängen gesäumten Tal nach Putre. Die auf 3450m Seehöhe gelegene Gemeinde ist der letzte größere Ort vor der Grenze nach Bolivien. Wir übernachten auf dieser Höhe, bevor wir über die Grenze nach Bolivien weiterfahren. In einer kleinen Dorfgaststätte  essen wir Hausmannskost. Die Weiterfahrt führt durch eine endlos scheinende Baustelle und endet an der Grenze zu Bolivien in über 4300m Höhe. Die Fahrt über den Altiplano, vorbei am Lago Chungara mit dem Vulkan Parinacota geht es auf der Hochebene nach La Paz.

Putre

Putre , eine kleine Garnisonsstadt mit Gebirgsjägern putzt sich als Touristenstädtchen fein raus.  

Altiplano Bolivien

Nahe der Grenzstation Chile-Bolivien haben wir diese fantastische Aussicht auf einen der höchstgelegenen Seen dieser Erde, den Chungara,  in über 4300m gelegen. Majestätisch erhebt sich der 6342m hohe Parinacota. Hier reihen sich die Vulkane in Nord-Südrichtung auf und haben Höhen weit über 6ooom. Die Hochebene (Altiplano) erstreckt sich über 4000m.

Bäuerin auf dem Altiplano

Auf der Fahrt über das Hochland nach La Paz wird das Land immer grüner und die Besiedelung nimmt zu. Wir sehen mehr und mehr Landwirtschaft und Bauern auf den Feldern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0